Am Samstag, den 18.08.2018 hatte das lange Warten endlich ein Ende. Unsere neue U7 bestritt ihren ersten Turnierspieltag in der Fairplay-Liga. Bei hervorragenden Fußballwetter spielten unsere kleinsten Kicker in Lasfelde gegen den Gastgeber der JSG Petershütte/Freiheit, die JSG Südharz/Zorge, den VfR Osterode und den FC Westharz. Das Trainerduo um Dalli und Björn Hille sahen mit den zahlreich mitgereisten Eltern tolle und mitreißende Spiele.

Nicht nur die Landwirte leiden unter der Trockenheit, sondern auch die Vereine mit ihren Sportplätzen. Letztes Jahr haben wir den Sportplatz in Bartolfelde mit einer mittleren vierstelligen Summe saniert und neu eingesät. Diese Instandhaltungsmaßnahme ist komplett verbrannt. Auf dem Platz gibt es nichts Grünes mehr. Leider haben wir dort keine kostengünstige Möglichkeit zu bewässern, eine dauerhafte Bewässerung ist aber nötig um den Rasen zu erhalten. Jede Nacht Bewässerung würde uns dort ca. 150 € für Frischwasser aus der Leitung kosten.

Das Training der MINI-KICKER, G-, F- und E-Jugend wird ab sofort auf dem Sportplatz in Barbis stattfinden und nicht wie gewohnt und ursprünglich geplant in Bartolfelde, da die Platzverhältnisse in Bartolfelde aktuell und auch langfristig keinen verletzungsfreien Trainings- und Spielbetrieb erlauben.

Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten hier die neuen Aktiven im Kader der 1. und 2. Herren zusammen mit Co-Trainer Marco Reckin und Cheftrainer Kenneth Schuller.

Stehend von links: Marco Reckin, Jan Sandau, Philipp Richter, Petros Panagiotudis, Kenneth Schuller; kniend von links: Sebastian Richert, Kawa Hage, Hicham Rafik.

Diesen Samstag stand der zweite Rückrunden-Punktspieltag in Walkenried an. Erfreulicher Weise konnte man sich hier, mit einer Kaderstärke von zwölf Kindern, gegen die Bekannten vier gegnerischen Mannschaften messen. Nach dem etwas enttäuschenden Freundschaftsturnier in Osterode zeigte unsere G-Jugend ein anderes Gesicht. Wie schon beim ersten Rückrunden-Punktspieltag spielten unsere kleinsten Kicker ein tollen Fußball, sodass nur kaum eine klassische Zweikampf-Traube entstand. Am Ende stand man erneut auf einen tollen und verdienten zweiten Platz.