Auch die F2 startete in ihre Rückrunde. Zum ersten Turnierspieltag fanden sich die Mannschaften des SV Eintracht Hahle, der JSG Radolfshausen 2, des SV Bernshausen und des Gastgebers, die JSG HarzTor 2, in Bartolfelde ein. Leider musste die JSG Freiheit-Petershütte kurzfristig absagen, so dass jede Mannschaft leider ein Spiel weniger zu absolvieren hatte.
Gleich im ersten Spiel zeigte Hahle warum sie als klarer Turnierfavorit galten. Der JSG Radolfshausen 2 ließ man beim 3:0 keine Chance. Auch im zweiten Spiel gegen unsere Jungs gab man sich keine Blöße. 2:0 wurde dieses Spiel gegen tapfer kämpfende Harzer gewonnen.
In der 3. Partie traf der SV Bernshausen auf die JSG HarzTor2 und konnte diese Partie glücklich mit 2:1 für sich entscheiden. Malik hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich für unsere Farben erzielt.

F1 siegt klar gegen den SSV Neuhof

Zu ihrem 2. Punktspiel der Rückserie musste die F1 um die Trainer Lutz Naumann und Ali Deari am letzten Wochenende in Neuhof antreten. Letztendlich wurde das Spiel gegen tapfer kämpfende Spieler aus Neuhof deutlich mit 9:1 (4:1) gewonnen. An diesem Wochenende kommt es zum Spitzenspiel gegen den SC Eichsfeld. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen, so dass ein spannendes Spiel zu erwarten sein dürfte.

Für die F1 der JSG HarzTor spielten: Tristan Jockisch (TW), Paul Dreymann, Ole Sauerland, Miko Spakowsky, Jonathan Körner (3), Fadlan Deari (5), Mathis Naumann, Kaan Okay und Cameron Neumann (1)

Mit einem leistungsgerechten 4:4 trennten sich die JSG HarzTor2 und der SSV Neuhof.
Die Heimmannschaft war noch gar nicht richtig auf dem Platz, da lag sie schon zurück. Der gewohnt stark spielende Keke nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft der Roten und netzte zum 0:1 ein. Es dauerte bis sich die Jungs und Mädchen um Fadlan, Nils, Jonathan und Co. von diesem Schock erholten. Ab der 10. Minute bekam man mehr Ruhe ins Spiel und erarbeitete sich die ersten eigenen Chancen. So war es Fadlan, der an der Außenlinie den Ball eroberte, scharf nach innen passte, wo Jonathan diese Hereingabe mustergültig zum Ausgleich verwandelte. In der Folgezeit konnten sich beide Torhüter auszeichnen. Gegen den schönen Schuss von Fadlan hatte die Torfrau der Neuhöfer aber dann keine Chance. Mit dieser 2:1 Führung für die JSG wurden die Seiten gewechselt.

Die wärmende Sonne schien noch über dem Barbiser Oderfeld, das Spielfeld hatte Platzwart Jens Becker wieder hervorragend angerichtet, also alles schön eigentlich. Doch die Stimmung im dreiköpfigen SC-Trainerteam war alles andere als gut. Kenneth Schuller und sein Co Marko Reckin berichteten von kurzen Nächten nach dem unglücklichen 1:2 in Neuhof. Eine ordentliche Portion Bauchschmerzen hatte der Chefcoach nicht nur wegen der aktuellen Lage, sondern noch aus einem ganz anderen Grund: Aufgrund der prekären Situation beim SC, sagte er die Teilnahme an der Hochzeit eines guten Freundes ab, um am Freitag das Training leiten zu können. Die Absage fiel dem Trainer alles andere als leicht, zeigt aber mit welcher Hingabe Kenneth Schuller seine Aufgabe wahrnimmt. Diese Info sickerte auch in die Mannschaft durch und somit war diese in der Pflicht zu liefern. Was sie auch tat!

Die erwartet schwere Partie musste die E1 der JSG HarzTor am letzten Wochenende bestreiten. Am Ende stand ein letztlich nicht unverdienter 2:1 Sieg gegen die E1 des SC Hainberg.
Die richtigen Worte, nach dem letzten Spiel, haben die Trainer Alexander Gregasz und Mario Wey wohl gefunden. Das Team spielte von Beginn an konzentriert, der Gegner wurde früh angelaufen und so zu Fehlern gezwungen. Einen solchen Fehler konnten die Harzer zur Führung nutzen. Balleroberung im Mittelfeld und der an diesem Tag sehr stark spielende Ben schloss zum 1:0 ab. Hainberg reagierte mit wütenden Angriffen, konnten aber die Abwehr um Felix, Jannis, Noah, Paul und dem starken Julian im Tor nicht überwinden. So wurde mit diesem knappen 1:0 die Seiten gewechselt.