Herzlich willkommen beim Sportclub HarzTor, dem Club für Sportbegeisterte aus Bad LauterbergBarbisBartolfelde und Osterhagen.

Auf unserer Webseite erfahrt ihr alles Informative über den Verein und sein Umfeld. Der SC HarzTor ist politisch neutral und vertritt den Grundsatz religiöser, ethnischer und weltanschaulicher Toleranz. Bei uns sind alle Menschen gern gesehen. Kommt vorbei und besucht unsere schönen Sportanlagen auf der Augenquelle, dem Oderfeld und der Bauke, wir freuen uns auf euren Besuch!

Besser kann die Rückrunde für die Jungs um Alexander Gregasz und Mario Wey nicht beginnen. Mit einem verdientem 7:3 gegen den FC Gleichen 2 kehrte man am letzten Dienstag aus Rittmarshausen zurück.
Dabei sah es zu Beginn der Partie nicht nach einem Erfolg aus. Eine hohe Fehlerquote sorgte dafür, dass Gleichen schnell mit 2:0 in Führung gehen konnte. Früh zum Handeln gezwungen, musste Alex sein Team umstellen, was im Nachhinein zum Erfolg führte. Mit mehr Sicherheit in der Defensive gelangen die ersten Spielzüge und so war es nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fallen sollte. Wurde Max kurz zuvor wegen einer Abseitsstellung noch zurückgepfiffen, war er Minuten später dann zur Stelle und traf zum 2:1. Wenig später konnte Sean vom gegnerischen Torhüter nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen 9m verwandelte Felix sicher zum 2:2 Pausenstand.

Nach jahrelanger Arbeit als Jugendleiter wurde Ullrich Bode vom Vorstand des SC HarzTor bei der Jahreshauptversammlung verabschiedet. Sein Nachfolger wird Kevin Oppermann. Oppermann ist Co-Trainer von der ersten Mannschaft des SC HarzTor und Kreisauswahltrainer beim NFV. Er ist auch Kurzschulungsreferent und Mitglied im Ausschuss für Qualifizierung, was ihn berechtigt Anwärter der C-Lizenz auszubilden.

„Das Gespräch ging von Trainer Kenneth Schuller aus, der Vorstand hat mit mir dann persönlich darüber gesprochen und ich musste nicht lange überlegen“ sagte Oppermann.

Wer kennt ihn nicht? Den Filmklassiker "Und täglich grüßt das Murmeltier" mit Bill Murray. Der kauzige Wettermann gefangen im immer gleichen Tagesablauf: jeden Tag den gleichen nervigen, ehemaligen Schulkollegen treffen, jeden Tag die ekelhaft aufgedreht glücklichen Menschen am Murmeltiertag und das immer und immer wieder. Ähnlich geht das dem SC HarzTor, zum Glück immerhin nicht täglich, sondern nur jährlich. Aber das Ende ist doch immer gleich: Eine Niederlage nach starkem Kampf und späte Gegentore am Kranichteich in Neuhof.

Am Samstag traf die von Lutz Naumann und Ali Deari betreute F1 in der Kreislige GÖ auf einen starken Gegner der JSG Radolfshausen.
Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste die besseren Torchancen besaßen. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr um Paul, Mathis und Cameron vor Probleme gestellt, ein bärenstarker Tristan im Tor der Harzer und das Schusspech des Gegners verhinderten einen möglichen Rückstand.
Ab Mitte der 1. Halbzeit konnte man sich besser auf den Gegner einstellen und erarbeitete sich nun selber die ein oder andere Torchance, so war es dann Fadlan vorbehalten das wichtige 1:0 kurz vor der Halbzeit zu erzielen.
Mit dieser glücklichen Führung wurden die Seiten gewechselt.