Der JSG HarzTor, in Person von Kevin Oppermann, ist es nach zahlreichen, durchaus langen und intensiven Gesprächen gelungen, Sebastian Gatzemeier zurück ins Boot zu holen. Durch die zukünftige Neuausrichtung in der JSG, ist die Personalie elementar wichtig. Kevin konnte Sebastian am Ende mit dem neuen Konzept und der anstehenden Strukturveränderung überzeugen, mit ihm zusammen an der Zukunft der JSG HarzTor zu arbeiten.
"Mir war von Anfang an klar, dass ich nicht nur die Hilfe aller Trainer und Funktionäre brauche, um unsere Ziele zu erreichen, sondern auch was die Aufgabe als Jugendleitung angeht. Ich bin sehr froh das Basti zugestimmt hat, sodass wir als Team, nun die entsprechenden Hebel in Bewegung setzen können. Wir sind beide von dem neuen Konzept total überzeugt", so Oppermann.

Nachdem man tags zuvor beim Pfingstturnier in Bad Sachsa einen beachtlichen 3. Platz belegen konnte, wurde Pfingstsonntag das Turnier in Osterode überlegen gewonnen.
In Hin- und Rückspiel traf man im Osteroder Jahnstadion auf die Mannschaften des VfR Osterode1, der JSG HöhBernSee, der TSG Bad Harzburg und der Eintracht aus Northeim.
Überlegen wurden alle Spiele verdient gewonnen und so stand man am Ende ungeschlagen und mit 32:0 Toren als Sieger fest.
Das Trainerteam um Lutz Naumann, Florian Albisser, Ali Deari und Mario Wey möchten sich auch hier bei den Ausrichtern, dem VFB Südharz und dem VFR Osterode, bedanken. Beide Turniere waren eine runde Sache, gerne kommen wir wieder.

Im gut besetztem Turnier konnte man sich letztendlich verdient durchsetzen und stellte mit Max auch den besten Spieler des Teilnehmerfeldes.

Nach Siegen gegen die JSG Südharz/Zorge1 (1:0), die TSG Krimderode(4:1), JSG Südharz/Zorge2 (4:0) und einem Unentschieden gegen den SV Blau Weiß Wusterwitz (1:1) kam es im letzten Gruppenspiel zur einem richtigen Endspiel um den Turniersieg. Der bis dahin ebenfalls souverän auftretende FC Merkur Hattorf, Hattorf war mit seinem besten Team angetreten um sich für die kommenden Aufgaben einzuspielen, konnte verdient mit 3:1 besiegt werden. Somit stand der Turniersieg für die HarzTor Kicker fest.

Als Sportfan interessiert mich auch die Formel 1 und am Montag nach einem Rennen lese ich gern die formel1.de-Kolume "Wer letzte Nacht schlecht geschlafen hat...". In der Königsklasse des Rennsports, gibt es immer einen Fahrer, ein Team oder einen Verantwortlichen, den der Verfasser Christian Nimmervoll schlecht schlafen lässt. Ob nun die Protagonisten tatsächlich schlecht schlafen, sei natürlich mal dahingestellt, denn die großen Egos in der Formel 1 schütteln schlechte Ergebnisse sicherlich locker ab. Lesenswert ist die Kolumne aber allemal. Der SC HarzTor ist zwar von der Königsklasse des Fußballs sehr weit entfernt und trotzdem möchte ich an dieser Stelle auch mal jemanden schlecht schlafen lassen. Dabei geht es nicht nur um die letzte Nacht, sondern mehrere Nächte zwischen einer Niederlage, einem Offenbarungseid und Bonuspunkten.

Am vergangenen Samstag reiste unsere G-Jugend zum ersten Rückrunden-Punktspieltag nach Tiftlingerode. Bei bestem Fußballwetter spielten unsere kleinsten Kicker gegen drei Mannschaften des Gastgebers JFV Eichsfeld und gegen die JSG aus Südharz/Zorge.
Das Trainerteam Niclas Luthin und Yannick Eicke sahen mit den zahlreich mitgereisten Eltern tolle und spannende Spiele. Besonders freuten sich die beiden Trainer über das deutlich verbesserte Zusammenspiel der Jungs, wodurch sie sich zahlreiche Torchancen und auch Tore erarbeitet haben. Letztendlich musste man sich nur gegen den sehr starke JFV Eichsfeld 1 geschlagen geben. Zur Freude aller mitgereisten JSG-Anhänger konnte man sich im letzten Spiel dank eines Unentschieden gegen JSG Südharz/Zorge den zweiten Platz sichern.