Durch einen glücklichen Umstand konnte der SC / die JSG HarzTor gleich drei Trainer zur Fortbildung nach Wolfsburg entsenden. Kevin Oppermann, Benjamin Geisler und Sebastian Gatzemeier wurden gegen 14.00 Uhr durch die VfL- Spieler Christian Träsch und Marcel Schäfer begrüßt. Im Anschluss stellte Marcel Schäfer sehr kompetent die App „Dein Team. Deine App.“ vor.

Diese App wurde von Marcel Schäfer, Daniel Baier, Christian Gentner und Christian Träsch ins Leben gerufen und dient zur Verwaltung und Organisation eines Sportteams. Marcel Schäfer betonte dabei auch noch einmal, dass diese App nicht für den kommerziellen Zweck programmiert worden sein und für den Benutzer auf jeden Fall kostenfrei bleiben soll.

Danach referierte Prof. Dr. Martin K.W. Schweer zum Thema Homophobie im Fußball. Er sprach über die immer noch typische Geschlechterrolle im Fußball und die Schwierigkeiten eines möglichen Coming Outs von Spitzensportlern, insbesondere in der Fußballbundesliga.

Nach kurzer Pause präsentierte Manfred Mattes, Individualtrainer der VfL-Fußball Akademie, die Jugend- und Leistungsförderung des VfL Wolfsburg von der U10 bis zur U19. Er erklärte, welchen Aufwand der VfL betreiben muss, damit die Jugendakademie alle drei Jahre zertifiziert wird, stellte konkrete Trainingspläne der Jugendlichen und die Zusammenarbeit zwischen Schule und dem VfL vor und wies daraufhin, dass eine Akademie heutzutage nur noch durch Fußballlehrer geleitetet werden kann.

Danach gab es einen kleinen Bustransfer zum Training der U17 und U19 zur Jugendakademie. Bei strömenden Regen und starken Wind konnte von den Teilnehmern eine Schnelligkeitsausdauerübung beobachtet werden und im Anschluss wurde von den Jugendspielern eine 1 gegen 1 Situation trainiert, die sich bis zum 4 gegen 4 erstreckte. Gegen 19 Uhr endete dann die Fortbildung mit dem Rücktransfer zum Stadion.

Generell war es mal wieder eine sehr informative Schulung außerhalb des Landkreises Göttingen / Osterode, für die sich die lange Anfahrt gelohnt hat.