Besser kann die Rückrunde für die Jungs um Alexander Gregasz und Mario Wey nicht beginnen. Mit einem verdientem 7:3 gegen den FC Gleichen 2 kehrte man am letzten Dienstag aus Rittmarshausen zurück.
Dabei sah es zu Beginn der Partie nicht nach einem Erfolg aus. Eine hohe Fehlerquote sorgte dafür, dass Gleichen schnell mit 2:0 in Führung gehen konnte. Früh zum Handeln gezwungen, musste Alex sein Team umstellen, was im Nachhinein zum Erfolg führte. Mit mehr Sicherheit in der Defensive gelangen die ersten Spielzüge und so war es nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fallen sollte. Wurde Max kurz zuvor wegen einer Abseitsstellung noch zurückgepfiffen, war er Minuten später dann zur Stelle und traf zum 2:1. Wenig später konnte Sean vom gegnerischen Torhüter nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen 9m verwandelte Felix sicher zum 2:2 Pausenstand.

2. Hälfte gleiches Bild wie zu Spielbeginn. Unaufmerksam in der Abwehr, Tor für Gleichen. Aber auch diesmal ließ die Reaktion nicht lange auf sich warten. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte jetzt auf das Gleichener Tor zu und so fiel, durch eine direkt verwandelte Ecke durch Lukas, das 3:3. Nun war der Knoten geplatzt und Ben war es vorbehalten die JSG HarzTor erstmalig in Führung zu schießen. Jetzt lief alles für die Harzer Jungs. John (2x) und Ben sorgten innerhalb von 5 Minuten für klare Verhältnisse.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigte die JSG HarzTor warum sie die Hinrunde so souverän dominierte. Am kommenden Samstag, denn 21.04.2018, trifft die E1 in Bartolfelde auf den SC Hainberg 1. Anpfiff ist um 13.00 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung würde sich das gesamte Team freuen.

Für die JSG HarzTor spielten: Julian Serwill (TW), Felix Wedekind (1), Paul Lindenau, Jannis Bandke, Noah Paul Ließmann, Sean Mika Dittrich-Cziesla, Ben Gregasz (2), John Luca Köhn (2), Lukas Baars (1), Max Kröger (1)