Am Sonntag, den 11.03.2018 fuhr unsere F1, ersatzgeschwächt und als letzte Vertretung des Altkreises Osterode, zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in die IGS Sporthalle nach Göttingen. Die Gegner sollten SV Rotenberg, SC Hainberg, JSG Hoher Hagen 1, SC Eichsfeld und RSV Göttingen 05 sein.

Im ersten Spiel ging es gegen den späteren Hallenkreismeister des RSV Göttingen 05. Nachdem unsere Jungs einen katastrophalen Start erwischten und bereits nach vier Minuten 0:3 zurücklagen, führte eine taktische Änderung vom Trainerteam zu einer Mannschaftsstabilisierung, sodass dieses Ergebnis bis zum Schlusspfiff gehalten werden konnte.

Im nächsten Spiel trennten man sich vom SC Eichsfeld in einer ausgeglichenen Partie 1:1. Danach folgte das Duell gegen die JSG Hoher Hagen 1, welches unglücklich 1:2 aufgrund einer umstrittenen Tatsachenentscheidung in den letzten Sekunden verloren ging. Das vierte Spiel gegen den SV Rotenberg endete trotz Dominanz "nur" 0:0 und ließ die am heutigen Tag verlorengegangene Leichtigkeit aus der Zwischenrunde wieder erkennen.

Im letzten Spiel traten wir gegen den SC Hainberg an, der für einen möglichen Titelgewinn gewinnen musste, entsprechend motiviert auftrumpfte und uns verdient mit 0:3 bezwang.

Insgesamt kann man, trotz der etwas unglücklich verlaufenden Endrunde, auf eine sehr gute Hallensaison zurückblicken.

Im Anschluss an das Turnier machte die Mannschaft noch einem Halt bei einer amerikanischen Fast-Food-Kette, welcher zu einem versöhnlichen und freudestrahlenden Abschluss führte.